Sie sind hier: Kreuzfahrten > Informationen > Britische Inseln > Tory Island, Irland
 
 
 

Tory Island, Irland

Allgemeine Informationen
Tory Island liegt vor der nordwestlichen Küste Irlands und gehört zum County Donegal. Die rund 140 Einwohner sind über Fähren mit dem Festland verbunden. Wenige hundert Jahre nach Christi Geburt kam der irische Mönch und Missionar Columban von Iona auf die Insel und gründete hier ein Kloster. 615 überfielen Wikinger das Kloster und zerstörten es. In den 1970er Jahren reduzierte der irische Staat die öffentlichen Mittel für die Insel und strebte eine Umsiedlung der Insulaner auf das Festland an. Diese jedoch, gründeten eine Genossenschaft und kümmerten sich fortan selbst um den Straßenbau und die Wasser- und Stromversorgung. Spätestens als 1994 das erste Hotel der Insel eingeweiht wurde, rückte der Tourismus in den wirtschaftlichen Mittelpunkt von Tory. Weitere Fremdenzimmer folgten und ein Jahr später wurden die Fährverbindungen nach Magheroarty und Bunbeg eingerichtet.


 

Sehenswürdigkeiten
Tory Island ist im Nordosten stark zerklüftet. Hier erleben Sie tiefeingeschnittene Buchten und die mit 83 Metern höchste Erhebung der Insel, den Dún Bhaloir. Die zwei Siedlungen liegen im Osten (East Town) und mittig der Insel an einer Hafenbucht (West Town). Das Wahrzeichen von West Town ist das knapp 2 Meter hohe Holzkreuz im Hafen. Weiter südwestlich steht das mit 12,8 Metern höchste Gebäude der Insel, ein alter Glockenturm. Am westlichen Ende von Tory Island befinden sich die Reste einer mittelalterlichen Kirche.


 

Wissenswertes
Die Herkunft des Namens Tory Island könnte in dem irischen Wort für „Turm“ (túr) liegen. Die turmartigen Felsen im Nordosten von Tory Island lassen darauf schießen. Andere Vermutungen beziehen sich auf die Felsen selbst als Namensgeber: „tor rí“ heißt soviel wie „Felsen des Königs“.


Landessprache
Englisch, Irisch, Ulster Scots


Währung
Euro