Sie sind hier: Kreuzfahrten > Informationen > Karibik > Östliche Karibik > St. Vincent, St. Vincent und die Grenadinen
 
 
 

St. Vincent, St. Vincent und die Grenadinen

Allgemeine Informationen
St. Vincent ist die Hauptinsel des karibischen Inselstaates St. Vincent und die Grenadinen und beherbergt ungefähr 105.000 Einwohner, von denen etwa 40.000 in der Hauptstadt Kingstown leben. Die Inselgruppe um St. Vincent gehört zu den Windward Islands, den Inseln über dem Winde sind. Entdeckt wurde die Insel von Christoph Kolumbus am 22. Januar 1498. Dieser Tag gab der Insel auch ihren Namen, da dieses Datum der Namenstag des Hl. Vinzenz von Valencia markiert. Die eigentliche Besiedlung erfolgte erst im Jahr 1675, als ein Schiff, das Sklaven transportierte, vor der Küste sank. Somit waren neben den Ureinwohnern der Insel Sklaven die ersten Siedler auf St. Vincent. Bis zum Jahr 1783 war die Insel unter England und Frankreich aufgeteilt, erst 1871 wurde sie in die Kronkolonie der Windward Islands eingegliedert. 1979 entließ England den Inselstaat in die Unabhängigkeit. Allerdings blieb St. Vincent weiterhin Teil des Commonwealth of Nations.


 

Sehenswürdigkeiten
Die malerischen Strände mit ihrem feinen, weißen Sand und dem kristallklaren Wasser laden zu allerlei Aktivitäten ein. Wanderfreunde haben die Möglichkeit, die Gegenden der Insel und ihre vielseitige Vegetation zu Fuß zu erkunden. Sehr sehenswert sind die Ruinen des Fort Charlotte. Von hier aus haben Sie einen wunderschönen Ausblick über die Insel.


 

Wissenswertes


Landessprache
Englisch


Währung
Ostkaribischer Dollar