Sie sind hier: Kreuzfahrten > Informationen > Pazifik/Südsee > Südsee > Neiafu, Tonga
 
 
 

Neiafu, Tonga

Allgemeine Informationen
Neiafu ist der Hauptort und die größte Stadt der Inselgruppe Vava’u, die sich im Norden des Königreichs Tonga befindet. Tonga umfasst als Inselstaat im Pazifik, der zu Polynesien gehört, in Summe 172 benannte Inseln, von denen allerdings nur 36 bewohnt sind. Der größte Anteil der Bevölkerung lebt auf der Hauptinsel Tongatapu. Das Archipel Vava’u, auf dem auch Neiafu liegt, ist die Heimat für den zweitgrößten Bevölkerungsanteil des gesamten Inselstaates. Die Stadt fungiert als Verwaltungsdistrikt und grenzt an den Tiefseehafen Port of Refuge, an dem auch Kreuzfahrtschiffe anlegen. Aufgrund der Lage und der Ankerplätze ist der Hafen bei Seefahrenden sehr beliebt zu Zwecken der Versorgung, aber auch der Reparatur. Neiafu verwaltet die umliegenden Ortschaften Makave, Toula, Etui, Oft, Okoa, ‚Olo‘ua sowie Kenutu. Bekannt ist Neiafu für die umliegende Landschaft und die außergewöhnlich schönen Strände. Das Landschaftsbild wird maßgeblich von der höchsten Erhebung auf der Insel, dem Mount Talau, geprägt. Seine abgeflachte Silhouette bestimmt vorrangig das Erscheinungsbild der Insel. Die Aussichtsplattform auf dem Mount Talau umgeben von einem Nationalpark offeriert einen weiten Blick über die Inselgruppe.


 

Sehenswürdigkeiten
Der genannte Nationalpark ist eines der Highlights von Neiafu. Die hiesige Flora und Fauna kann man hier besonders gut bestaunen. Sehenswert ist außerdem die Gartenanlage des Ene'io Botanical Garden. Nach einer Tour durch die Gartenanlage, die unzählige blühende Pflanzen und Palmen beherbergt, kann man am Strand entspannen, die Korallenriffe bei einer Schnorcheltour vorsichtig erkunden oder aber ein regionales Mittagessen genießen. Nicht nur an Land auch im Wasser hat Neiafu so einiges zu bieten. Mehr als 400 verschiedene Arten kann man unter Wasser bestaunen. Ein Highlight für viele naturbegeisterte Besucher des Archipels ist das Schnorcheln mit den Buckelwalen, die hier zeitweise leben. Tauchtouren mit Delfinen und Walen werden von regionalen Anbietern zur Buchung bereit gestellt. Bereits von Bord der Expeditionsboote aus kann man die Diversität der Unterwasserwelt bestaunen. Weniger abenteuerlich, dafür umso entspannender geht es an den Stränden von Vava’u zu. Der Keitahi Beach und Mystic Sands Beach bieten die optimalen Voraussetzungen für einen relaxten Tag am Meer. Auch spannend ist ein Besuch auf dem örtlichen Utakalongalu Market. Hier werden nicht nur diverse Obst- und Gemüsesorten zum Verkauf geboten, auch handgemachte Schmuckstücke oder Körbe können erstanden werden. Der Markt zeigt Besuchern eindrücklich, wie fruchtbar und ertragreich die Region ist. Den kulturellen und traditionellen Praktiken kann man sich bei der Besichtigung der Saint Joseph Cathedral ebenfalls annähern. Das Bauwerk dominiert durch seine weiße Außenfassade und die Architektonik das Erscheinungsbild der Bucht von Neiafu.


 

Wissenswertes
Die Kulinarik von Tonga im Allgemeinen und von Neiafu im Speziellen wird bestimmt von regionalem Obst und Gemüse sowie von Fisch und Meerestieren. Eine einheimische Spezialität ist, zum Beispiel, das Gericht Feke. Dafür wird Tintenfisch in einer speziellen Kokosnusssoße zubereitet. Gleichermaßen beliebt sind Venusmuscheln und Hummer. Außergewöhnlich ist zudem das Garen von Speisen in einem Erdofen, den die einheimische Bevölkerung Umu nennt. Gebacken wird darin unter anderem Fleisch, das mit Kokosnusssoße und Zwiebeln mariniert wird und in Taro-Blätter eingeschlagen in dem Erdofen gegart wird. Diese einheimische Spezialität nennt sich Lu Pullu.


Landessprache
Englisch


Währung
Paʻanga