Sie sind hier: Kreuzfahrten > Informationen > Mittelmeer > Östliches Mittelmeer > Dardanellen/Marmarameer, Türkei
 
 
 

Dardanellen/Marmarameer, Türkei

Allgemeine Informationen
Die Dardanellen sind eine Meerenge in der Türkei, die in der Antike Hellespont hieß. Die Dardanellen liegen zwischen der europäischen Halbinsel Gallipoli und dem zu Kleinasien gehörigen Nordwest-Anatolien. Sie stellen den südwestlichsten Teil der innereurasischen Grenze dar. An dieser Meerenge verbinden sich das Marmarameer, der Bosporus und das Ägäischen Meer. Die Dardanellen sind etwa 65 Kilometer lang und zwischen 1,3 und 6 Kilometer breit, dabei durchschnittlich 50 Meter tief. Sie dienen als Seehandelsweg zum Mittelmeer. Aufgrund ihrer strategischen Lage waren die Dardanellen während des Ersten Weltkriegs Schauplatz der Schlacht von Gallipoli, in der es zu hohen Verlusten auf beiden Seiten kam. Seit 1936 regelt der Vertrag von Montreux die Durchfahrtsrechte. An der asiatischen Küste der Dardanellen befindet sich die Hafenstadt Çanakkale. Auf Höhe dieser Stadt gibt es eine riskante Durchfahrtsstelle, an der die starken Strömungen der beiden Meere aufeinandertreffen.


 

Sehenswürdigkeiten
Das Marmarameer ist ein Salzwasser führendes Binnenmeer zwischen Europa und Asien und stellt einen Abschnitt der Innereurasischen Grenze dar. Es ist das kleinste, den Europäischen Subkontinent begrenzende Meer. Seinen Namen hat das Marmarameer von der darin liegenden Marmara-Insel, der der berühmte weiße Marmor entstammt. In vielen Sprachen wird es als "Marmormeer" bezeichnet. Der Bosporus, das Marmarameer und die Dardanellen trennen den europäischen vom asiatischen Teil der Türkei.


 

Wissenswertes


Landessprache
Türkisch


Währung
Neue Türkische Lira