Diese Seite benötigt Javascript

Karthago


Allgemeine Informationen

Ihre Kreuzfahrt führt entlang der afrikanischen Mittelmeerküste Richtung Karthago. Der Ort liegt etwa zehn Kilometer östlich von Tunis in Tunesiens. In der Antike befand sich Karthago an der Handelsroute zwischen den Ländern des östlichen Mittelmeeres und Gibraltar und hatte durch die Nähe zu Sizilien auch Zugang zum nördlichen Mittelmeerraum. So entwickelte sich Karthago zu einer dominierenden Größe im Seehandel und blühte wirtschaftlich auf. Nachdem die Römer Karthago eroberten, ging das karthagische Reich im römischen Imperium auf, das ursprüngliche Karthago wurde zerstört. Unter Iulius Caesar neu gegründet, erreichte Karthago bald wieder seinen alten Status und wurde zur Großstadt. Das Ende der Antike bedeutete später allerdings auch das erneute Ende der Stadt. In der Gegenwart ist Karthago ein Vorort von Tunis. Hier befinden sich der tunesische Präsidentenpalast, die Kathedrale des Heiligen Ludwig und bedeutende archäologische Ausgrabungsstätten. Das heutige Karthago ist hauptsächlich von touristischer Bedeutung, gilt aber auch als nobles Villenviertel.

Sehenswürdigkeiten

Die Kathedrale des Heiligen Ludwig ist die größte Kirche Nordafrikas und thront auf dem Byrsa-Hügel. Sie wurde 1890 von den französischen Kolonialherren errichtet und war bis in die 1960er Jahre Sitz des Erzbischofs von Karthago. Heute ist das strahlend-weiße, christliche Gotteshaus ein Kulturzentrum, im ehemaligen dazugehörigen Kloster befindet sich das archäologische Nationalmuseum. Große kulturelle und touristische Bedeutung gilt in Karthago den antiken Ausgrabungen. Die „Ruinen von Karthago“ stammen aus römischer Zeit, auf dem Byrsa-Hügel können Sie Reste punischer Wohnhäuser in Augenschein nehmen. Sie stammen aus Zeiten, die noch vor der römischen Epoche liegen.


Landessprache:

Arabisch

Währung:

Tunesischer Dinar

Kreuzfahrten mit der Station Karthago

Zur Zeit keine Angebote verfügbar.