Sie sind hier: Kreuzfahrten > Informationen > Afrika > Freetown, Sierra Leone
 
 
 

Freetown, Sierra Leone

Allgemeine Informationen
Freetown ist die Hauptstadt des westafrikanischen Staates Sierra Leone und hat rund eine Million Einwohner. Die Stadt liegt an der Spitze einer Halbinsel im Atlantik, der so genannten Freetown Peninsula. Ihr Kreuzfahrtziel befindet sich an der Nordspitze der Halbinsel, die landschaftlich von tropischem Regenwald, sanften Hügeln und feinen Sandstränden gekennzeichnet ist. Der Süden besteht weitgehend aus Sumpfland und Mangrovenwäldern. 2010 wurde die gesamte Halbinsel zu einem geschützten Naturreservat erklärt, um die fortschreitende Abholzung der Wälder zu stoppen. Sie reisen in ein tropisch-feuchtes Gebiet mit ganzjährigen Höchsttemperaturen von etwa 30 °C. Freetown gilt als einer der klimatisch feuchtesten Hauptstädte der Welt. Die jüngere Geschichte der Stadt beginnt im Jahr 1787, als sich befreite Sklaven in dem Gebiet ansiedelten. Die vor Freetown liegende Insel Bunce Island war lange Zeit der größte Sklavenumschlagplatz im westlichen Afrika. Bis 2002 herrschte in Sierra Leone Bürgerkrieg, der mithilfe der Vereinten Nationen beendet wurde. Der Hafen von Feetown wird seit 2013 wieder von großen Kreuzfahrtschiffen angefahren. Er gehört zu den drei größten Naturhäfen der Welt.


 

Sehenswürdigkeiten
Ein Wahrzeichen Freetowns ist der „Cotton Tree“. Der Baum steht seit über 200 Jahren im Stadtzentrum. Heute befindet sich in seiner Nähe auch das Sierra Leone National Museum. Zu den bedeutenden, historischen Bauten der Stadt zählen die Kathedralen St. John’s Maroon und St. George's aus den 1820er Jahren. Die Foulah Town Moschee stammt aus dem Jahr 1830. In Freetown können Sie auch ein Eisenbahnmuseum besuchen, in dem die schwerste, jemals gebaute Schmalspur-Lokomotive ausgestellt wird. Das Museum liegt im Stadtteil Cline Town. Wer sich für Primaten und deren Schutz begeistert, besucht das außerhalb der Stadt liegende Schimpansenschutzgebiet „Tacugama“. Die Küste entlang der Freetown-Halbinsel besticht durch wunderbare Strände und viele kleine Inseln. Der beliebteste Strand in Freetown ist Lumley Beach.


 

Wissenswertes
Bevor die Westküste des afrikanischen Kontinents von Europäern kolonialisiert wurde, hieß das heutige Freetown „Romarong“. Die vielen Seefahrer, die in der Mündung des Sierra Leone Rivers bei schwerer See verunglückten, waren dabei namensgebend. Ihr Weinen und ihre Schreie schallten durch den Sturm und führte so zu der Bezeichnung Romarong: „Stadt der Wehklagen“.


Landessprache
Englisch


Währung
Leone