Sie sind hier: Kreuzfahrten > Informationen > Mittelmeer > Schwarzes Meer > Burgas, Bulgarien
 
 
 

Burgas, Bulgarien

Allgemeine Informationen
Burgas ist mit rund 232.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Bulgariens und liegt wunderschön gelegen in der Burgasebene, südlich Bulgariens drittgrößter Stadt Varna. In direkter Lage am Schwarzen Meer und südöstlich des Stadtzentrums gelegen, ist der Hafen von Burgas der Wichtigste Bulgariens. So ist auch der Flughafen gerade einmal 15 Kilometer vom Hafen entfernt. Die Hafenstadt wird umgeben von drei Seen: Dem Burgas See, dem Mandra See und dem Atanassow See. Ende des 19. Jahrhunderts kam es zu einem wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung in Burgas, dieser spiegelt sich auch in der Architektur der Hafenstadt wider. Die Basis für den Hafen wurde 1894 durch einen Beschluss der bulgarischen Regierung geschaffen: König Ferdinand I. öffnete den Hafen für die Handelsschifffahrt. Aber Wirtschaftlichkeit steht heute nicht mehr allein im Vordergrund: Ebenso setzt die Stadt sich mittlerweile stark ein für eine nachhaltige Entwicklung ein, um die Umgebung von Burgas mit den unter Naturschutz stehenden Seen zu schützen.


 

Sehenswürdigkeiten
In der Stadtmitte von Burgas befinden sich die Kyrill- und die Methodius- Kathedrale, die um 1858 erbaut wurden und aufgrund ihrer farbenfrohen Wandmalereien besonders sehenswert sind. Zentral zu den Kathedralen erstreckt sich die „grüne Lunge“ von Burgas – der Meeresgarten. Der 80 Hektar große Meeresgarten zieht sich entlang der Bucht und zeichnet sich durch seine große Vielfältigkeit aus. Etwas außerhalb des Stadtkerns liegt das Naturschutzgebiet Poda. Dieses Nautschutzgebiet besticht durch seine Vielzahl an Vogelarten, über 255 verschiedene Gattungen können hier beobachtet werden. Während der Vogelzugzeit können Sie ganze Schwärme von Pelikanen und Greifvögeln am Himmel über Borgas ausmachen. Eine unvergessliche Art und Weise, Bekanntschaft mit der bulgarischen Fauna und Flora zu machen, ist diese bei einer Kanutour oder einer Bootstour auf einem der drei Seen kennenzulernen. Die Halbinsel Nessebar, die durch eine 350 Meter lange Landenge mit dem Festland verbunden ist, gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Der einzige Zugang zu der Halbinsel ist die Festungsmauer, eine der weiteren vielen Sehenswürdigkeiten von Borgas. Diese Festung wurde um das 4. und 5. Jahrhundert erbaut und steht noch auf dem Grundstein der hellenistischen Stadt.


 

Wissenswertes
Durch die gemeinsamen Grenzen mit der Türkei und Griechenland werden Sie in den bulgarischen Restaurants auch den Einfluss dieser Länder schmecken können. Probieren Sie das Fleischgericht Kawarma, einer Art Eintopf aus Fleisch und Gemüse, das in einem speziellen Tongefäß serviert wird.


Landessprache
Bulgarisch


Währung
Lew