Sie sind hier: Kreuzfahrten > Informationen > Südamerika > Agostini-Fjord
 
 
 

Agostini-Fjord

Allgemeine Informationen
Kalbende Geltscher und die grünen Weiten des Waldes zu beiden Seiten. Der Agostini Fjord in Feuerland unterteilt die Darwin-Kordilliere im Südwesten und die Bergzüge des Monte Buckland im Nordosten. Diese Bergkette beeindruckt mit ihren zerklüfteten Gipfeln und gehört zu den schönsten im südlichen Chile. Die spektakulären Felsgipfel rundherum machen den de Agostini Fjord mit Sicherheit zu einem der schönsten Meeresarme Feuerlands.


 

Sehenswürdigkeiten
Der Serrano und D’Agostini-Gletscher können mit kleinen Booten besucht werden und auf Wanderwegen können die dichten Wälder mit ihrer reichhaltigen Flora und Fauna erkundet werden. Die Kolonien der Pinguine, Seelöwen und Seeelefanten werden die Herzen der Tierfreunde begeistern.


 

Wissenswertes
Der Fjord wurde nach dem italienischen Entdecker Alberto María de Agostini (1893 – 1960) benannt. Er war ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Forscher und Geograf, der den Fjord 1913 entdeckte. Seine Reisen dokumentierte er in Filmen und Fotografien. Darüber hinaus hinterließ er 22 Bücher und Schriftwerke in drei Sprachen (Italienisch, Deutsch und Spanisch). Hernando de Magallanes gab Feuerland seinen Namen als er es 1520 entdeckte. Von seinem Schiff aus sah er eine große Anzahl von Rauchsäulen in den Himmel steigen. Die einheimischen Onas – Selknam hatten die Feuer angezündet. Später wurden die Ureinwohner von den Kolonialherren radikal verfolgt und ausgerottet.


Landessprache


Währung