Sie sind hier: Kreuzfahrten > Informationen > Afrika > Accra, Ghana
 
 
 

Accra, Ghana

Allgemeine Informationen
Die Gründung Accras ist auf das 15. Jahrhundert zurückzuführen. Rund um den natürlichen Hafen errichteten später mehrere europäische Mächte eigene Festungen. Die Engländer das James Fort (1673), die Schweden die Christiansborg (1657) und die Niederländer das Fort Ussher (1605). Dadurch gab es in Accra Anfang des 19. Jahrhundert einen niederländischen, einen britischen und einen dänischen Stadtteil (die Christiansborg wurde von Dänemark übernommen). Die Festungen wurden 1862 durch ein Erdbeben allerdings weitgehend zerstört. Schließlich gewannen die britischen Kolonialherrscher die Oberhand und legten eine Stadt nach britischem Vorbild an. Nach dem Bau einer Eisenbahnverbindung entwickelte sich Accra endgültig zum wirtschaftlichen Mittelpunkt Ghanas. 1948 kam es zu den so genannten „Accra-Unruhen“: Die ursprüngliche, nicht europäische Bevölkerung, forderte mehr Rechte für sich ein. Am 6. März 1957 wurden die Goldküste und Britisch-Togoland unabhängig und formierten sich zum neuen Staat Ghana. Allerdings verblieb Ghana als Vollmitglied im britischen „Commonwealth of Nations“, als einziges schwarzafrikanisches Land. Heute ist Accra, mit etwa 2,2 Millionen Einwohnern, die Hauptstadt Ghanas.


 

Sehenswürdigkeiten
Die Landschaften Ghanas sind eindrucksvoll und vielfältig. Tropischer Regenwald, Savanne und eine ursprüngliche Küstenlinie, mit herrlichen Sandstränden und Palmenhainen, prägen das Land. Auch die Artenvielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt ist riesig: Papageien, Nashornvögel und Adler bevölkern den Regenwald. Nashörner, Warzenschweine, Löwen, Elefanten und Antilopen streifen durch die weiten Savannen. Zu den heimischen Gewächsen in Ghana zählen der Affenbrotbaum, der Kolabaum, etwa 1.200 verschiedene Palmenarten, Hibiskus, Ananas, Papaya, Zitrusfrüchte, die Gewürzvanille und etliche Exoten mehr. Die Vielfalt der ghanaischen Naturwelt ist wirklich atemberaubend und kaum in ein paar Sätzen aufzuzählen. Die Trümpfe des Landes werden auch immer öfter als Urlaubs-Attraktionen entdeckt, so dass Ghana zunehmend die touristische Infrastruktur ausbaut. Das Zentrum des Badetourismus liegt hierbei in der Region rund um Accra. Die Reste der Festungen aus der Kolonialzeit in Accra, als auch an der Mündung der Volta und entlang der Küste, gehören bereits seit 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO.


 

Wissenswertes
Der Volta-Stausee, nordöstlich von Accra, ist der größte, komplett von Menschenhand geschaffene Stausee der Erde. Er würde etwa die Hälfte des Bundeslandes Schleswig-Holstein bedecken und ist dreimal so groß wie der Bodensee.


Landessprache
Englisch


Währung
Cedi

 
 
 
 
 
 

Accra - KreuzfahrtenPreis p. P. ab

 
Abfahrt  Dauer  Route/Häfen  Schiff  Leistungen  Innen  Außen  Balkon  Suite
  
28.03.2019 19 Tage Afrika Silver Cloud Kreuzfahrt   ausgeb.   14.700,- €   ausgeb.   ausgeb.  
15.04.2019 17 Tage Afrika Silver Cloud Kreuzfahrt   ausgeb.   13.000,- €   ausgeb.   ausgeb.